FAQ

Kostet die Teilnahme etwas?

Die Teilnahme an den JugendPolitikTagen ist kostenlos. Darin sind das Programm, die Unterkunft und ganztätige Verpflegung von Donnerstag bis Sonntag inbegriffen. Wir übernehmen auch An- und Abreise zu den JugendPolitikTagen sowie die Fahrten innerhalb Berlins.

Wann weiß ich, ob ich teilnehmen kann?

Mitte Februar senden wir die ersten Zu- und Absagen. Wenn du einen Platz auf der Warteliste hast, wirst du Anfang März Bescheid wissen. Mit der Zusage schicken wir dir eine Mail zur Wahl deiner AG.

Finden die JPT in Zeiten der Corona-Pandemie statt?

Die JPT finden vom 6. bis 9. Mai statt, evtl. wie geplant für alle in Berlin, in hybrider oder in digitaler Form. Wir halten euch in dieser unüberschaubaren Lage auf dem Laufenden.

Ist die Veranstaltung barrierefrei?

Für Teilnehmende im Rollstuhl sind die JPT21 barrierefrei ohne Unterstützung zugänglich. Für gehörlose Teilnehmende ist eine Dolmetschung vorgesehen. Für alle Infos zu Barrierearmut schaue bitte ins Handout JPT21 für Alle.

Was ist die Jugendstrategie der Bundesregierung?

Die Jugendstrategie ist das Bekenntnis der Bundesregierung, Verantwortung für die Jugend zu übernehmen und sich über alle Ressorts hinweg dafür einzusetzen, allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit für ein gelingendes Aufwachsen zu geben. Auf 165 Seiten fasst sie die Analysen, Handlungsbedarfe und Maßnahmen der Bundesregierung für den Lebensabschnitt Jugend zusammen. Die Jugendstrategie ist in 9 Handlungsfelder aufgeteilt.

Was passiert mit den Ergebnissen der JugendPolitikTage?

In deiner AG sammelst du Positionen und Lösungsstrategien zu einem Handlungsfeld der Jugendstrategie. Im World Café hast du die Möglichkeit, dich über das Handlungsfeld hinaus zur Jugendstrategie auszutauschen. Im Themenforum kannst du erste Ideen mit den Vertreter*innen der Ministerien und der Zivilgesellschaft diskutieren. Am Sonntag werden wir gemeinsam die Ergebnisse der JugendPolitikTage der allgemeinen Öffentlichkeit und der Bundesregierung präsentieren. Die interministerielle Arbeitsgruppe Jugend wird die Ergebnisse in die Ministerien geben. Damit bestimmst du mit, wie eine jugendgerechte Bundespolitik aussehen soll.