Kunstwettbewerb

Ist das Politik oder kann das weg? Kunstwettbewerb für junge Perspektiven auf Gegenwart und Zukunft

Die Teilnahme am Kunstwettbewerb ist unabhängig von einer Teilnahme an den JugendPolitikTagen möglich.

Ist das Politik oder kann das weg? Und vor allem: wie stellst du das kreativ dar? In Fotos, Malereien, Collagen, Skulpturen oder auf Social Media?

Unter der Schirmherrschaft von Bonaventure Soh Bejend Ndikung, Intendant des Haus der Kulturen der Welt, findet im Rahmen der JugendPolitikTage 2023 ein Kunstwettbewerb für junge Perspektiven auf Gegenwart und Zukunft statt. Der Kunstwettbewerb wird gefördert von der Stiftung SPI Sozialpädagogisches Institut Berlin „Walter May“.

Wir rufen alle 16- bis 27-Jährigen auf, ihre Gedanken und Meinungen, Kritik und Forderungen, Ideen und Visionen zu einem politischen Thema in einem Kunstwerk darzustellen und in einer unserer vier Kategorien einzureichen. Teile auf kreative Art mit, was dir zu Politik in der Gegenwart und Zukunft einfällt. Willst du zeigen, welche politischen Forderungen eher auf den Müllhaufen gehören? Oder hast du eigene Ideen für die Zukunft?

Wettbewerbskategorien

Foto, Video und Social Media – politische Bewegungen hinter Bildern und Hashtags

Fotografiere oder filme, was dich bewegt. Dein Videobeitrag darf maximal fünf Minuten lang sein. Oder aber: Erstelle einen Post auf dem Social-Media-Kanal deiner Wahl und setze die Hashtags #jpt21 #JugendpresseDe #istdaspolitik. Er kann ein oder mehrere Fotos, Videos, Text, Emojis usw. beinhalten. Entscheidend sind dein kreatives politisches Konzept und die Umsetzung.

Malerei, Zeichnung und Collage – Zukunft skizzieren, Debatten anregen

Male, zeichne oder collagiere zum Beispiel dein politisches Statement. Deine Öl-Malerei, Bleistiftzeichnung, Zeitschriften-Collage oder Ähnliches darf eine Größe bis maximal 100 x 100cm haben.

Grafik, Plakat und Design – keine Demonstration ohne Schilder, kein Wahlkampf ohne Plakate

Gestalte ein Motiv, das schnell und klar ausdrückt, was du zeigen willst. Du kannst rein visuell bleiben oder ein kurzes Statement mit Worten setzen.

Skulptur und Plastik – politische Visionen, self- and handmade

Forme deine politische Zukunftsvision oder andere Ideen. Deine Skulptur oder Plastik, beispielsweise aus Ton oder Wachs, darf eine Größe bis 70 x 70cm haben und maximal 15 Kilogramm wiegen.

Teilnahmebedingungen

Du bist zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist zwischen 16 und 27 Jahre alt und wohnst in Deutschland. Du kannst jeweils ein Werk pro Kategorie einreichen (maximal vier Werke). Bei Mehrfacheinreichungen wird höchstens ein Werk ausgezeichnet. Du kannst dein Kunstwerk auch als Teil einer Gruppe oder eines Kollektivs einreichen.

Mit deiner Einreichung stimmst du zu, dass wir dein Kunstwerk im Rahmen der Ausstellung während der JugendPolitikTage 2023 präsentieren und im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit auf unserer Website und auf Social Media veröffentlichen dürfen. Dein Kunstwerk wird für eine breite Öffentlichkeit sichtbar und im Internet für beliebig viele Personen abrufbar sein. Wir können nicht ausschließen, dass Andere dein Kunstwerk heruntergeladen, verändern oder veröffentlichen. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen findest du in unseren AGB.

Preise

Eine achtköpfige Jury bestehend aus vier jungen Menschen und vier Erwachsenen zeichnet pro Wettbewerbskategorie drei Werke aus. Diese werden während der Preisverleihung auf den JugendPolitikTagen 2023 mit je 500, 400 und 300 Euro Preisgeld je nach Platzierung prämiert und während der Ausstellung im Haus der Kulturen der Welt in Berlin ausgestellt.

Wie und wo kann ich mein Werk einreichen?

Bis zum 12. Februar 2023 kannst du dein Werk digital einreichen. Um dein Werk einzureichen, musst du ein Online-Formular ausfüllen. Dort wirst du aufgefordert, einen kurzen Beschreibungstext zu deinem Werk zu verfassen. Deine Einreichung bzw. ein Bild oder ein Video deiner Einreichung musst du zusätzlich in unserem Online-Briefkasten hochladen, damit deine Einreichung vollständig ist.


Jetzt Werk einreichen!